Über mich

Das Thema „Hund“ beschäftigt und fasziniert mich schon sehr lange. Bereits während meines BWL-Studiums in Regensburg und München habe ich mich im Tierheim München als Gassi-Geher engagiert und bin regelmäßig mit den Hunden dort spazieren gegangen. So konnte ich verschiedene Charaktere und Verhaltensweisen kennenlernen.

Parallel dazu unterstütze ich seit einiger Zeit einen italienischen Tierschutzverein in Apulien, der sich um Straßenhunde kümmert. Ein längerer Aufenthalt vor Ort ermöglichte es mir, mich intensiv mit unterschiedlichsten Verhaltensweisen der Hunde dort auseinanderzusetzen.

Von Anfang an haben mich die „schwierigen“ Hunde interessiert und vor allem die Frage, warum reagieren die Hunde, wie sie reagieren. Schnell war für mich klar, dass ich gerne mehr über das Verhalten und die Kommunikation von Hunden erfahren möchte.
So begann meine Laufbahn als Hundetrainerin.

„Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch mit stunden langem Gerede.“
(Louis Armstrong)