28./29.05.22 „Unerwünschtes“ Jagdverhalten bei Hunden mit Michael Eichhorn

Unerwünschtes Jagdverhalten ist ein Problem, das im Alltag sehr häufig vorkommt und das
Zusammenleben mit dem Sozialpartner „Hund“ oft erheblich beeinträchtigt und sogar andere
Probleme wie mangelnde körperliche Auslastung, Probleme in der Kommunikation mit Artgenossen
bis hin zu aggressivem Verhalten nach sich zieht.

Dies kann natürlich, andere Tiere und nicht zuletzt die Hunde selbst gefährden.

Aber was ist nun Jagdverhalten und was passiert in diesem Moment überhaupt mit den Hunden?

Im theoretischen Teil wird dies gezeigt, ausführlich besprochen und auch welche Möglichkeiten
des Verhinderns oder Abgewöhnens es gibt.

Im Praxisteil können und sollen auch individuelle Probleme dargelegt und während eines
Einzelcoachings beschrieben und behandelt werden.

Die aktiven Plätze sind auf maximal 10 Teilnehmer beschränkt.

Anmeldung unter
„Unerwünschtes“ Jagdverhalten bei Hunden – Wochenend-Seminar in Theor, 230,00 € (institut-meti.de)