Beschäftigung/Auslastung mit Harry und Angelica Meister

„Beschäftigung/Auslastung – unter Berücksichtigung sozialer Aspekte der Mensch-Hund-Beziehung“

Harry und Angelica Meister zu Gast beim Tierschutzverein München

Je nach Alter, Rasse und Konstitution des einzelnen Hundes ist das Bewegungsbedürfnis sehr unterschiedlich.
Im Gegensatz zu Welpen brauchen erwachsene Hunde hingegen mehr Auslauf, jedoch ist das richtige Verhältnis an körperlicher und geistiger Beschäftigung für das Wohlbefinden des Hundes entscheidend.
Hunde sind generell neugierig und sozial veranlagt. Sie wollen daher auch mit Tieren, Menschen und ihrer Umwelt Kontakt haben.
Beschäftigung hat kein Ziel, es geht um gemeinsames Tun.
Unter Auslastung versteht man, dass ein Lebewesen alle(!) seine ihm angeborenen und angezüchteten Fähigkeiten möglichst umfassend nutzen kann. Das wiederum bedeutet, dass das Hundehirn in all seinen Bereichen gefordert und entsprechend trainiert wird.
Es gibt 4 Arten der Auslastung, die sich voneinander unterscheiden, sich aber auch ergänzen und die sich nicht immer genau voneinander abgrenzen lassen:
– Die körperliche Auslastung – Die geistige Auslastung – Die soziale Auslastung – Die Rassespezifische Auslastung
Ein Hund ist umso „einfacher“ zu halten und viel zufriedener, je leichter seine rassetypischen Bedürfnisse erfüllt oder durch Alternativen ersetzt werden können.
Freuen Sie sich auf spannende Seminartage, in denen wir die Grundlagen verschiedener Auslastungsmodelle erarbeiten. Lernen Sie, die individuell ausgeprägten Sinne Ihres Hundes anzusprechen und seine Bedürfnisse artgerecht zu befriedigen.

Voraussetzungen zur Teilnahme:

Teilnehmen kann jeder Hund, die Rasse spielt keine Rolle, Alter ab 6 Monaten.
Nicht verträgliche Hunde, sollten Maulkorb gewöhnt sein.

Termin: 16.11.18 – Themenabend, ab 18.00 Uhr (65 €)
17.11. – 18.11.18 – Praktischer Teil, jeweils 10.00 Uhr – 17.00 Uhr (199 €,
Themenabend inbegriffen)

Ort: Tierheim München Brukenthalstr. 6 81829 München

Anmeldung: Anmeldung